DOG`S  ACADEMY

Die Schule für Sie und Ihren Hund


Philosophie


Sie können Ihren Hund gut behandeln und dennoch keine gute Beziehung zu Ihrem Hund haben. 

 

Wie kommt das? 

Um eine gute Beziehung mit Ihrem Hund zu haben, ist es notwendig, dass Sie sich wirklich auf ihn einlassen. Ihrem Hund bleibt zunächst gar nichts anderes übrig, als sich auf Sie einzulassen, denn Sie haben ihn zu sich geholt und er braucht für sein Wohlbefinden einen neuen Sozialpartner. 

 

Spürt er jedoch im Laufe der Zeit, dass Sie sich nicht in der Form auf ihn einlassen können, wie er es benötigt, entwickelt sich eine unsichere Bin-dung.


Dieses hat zur Folge, dass er Ihnen nicht vollkommen ver-traut und Sie nicht respektiert und er wird sich deshalb in vielen Bereichen von Ihnen „frei machen“. Dieses wirkt sich so aus, dass er nicht oder nur in Teilbereichen auf Sie hören wird und vielfach seine eigenen Entscheidungen trifft. 

 

Sie merken also: Hundeerziehung ist weitaus mehr als reine Trainingstechnik!

 

Was bedeutet das genau -> sich auf seinen Hund einlassen?

 

Dieses hat sehr viel mit Einfühlungsvermögen und Intuition zu tun. Hunde benötigen, je nach Temperament und Typus, eine mehr oder weniger gute Führungsperson. Eine Bezugs-person, die ihn sicher durch schwierige Situationen führt und ihm auch, wenn nötig, Schutz gewährt, jedoch ohne es zu übertreiben. Eine Bezugsperson, die es schafft, ihrem Hund ausreichend Freiraum für seine Bedürfnisse, innerhalb fest-gelegter Grenzen, zu geben.

 

Ist die Beziehung, die ebenso eine gute Kommunikation be-inhaltet, echt und innig, ist der Rest wirklich sehr einfach. Hinzu kommt nun noch ein sauber aufgebautes Training, um Ihrem Hund die für den Menschen relevanten Themen, wie „Sitz“, „Hier“ und dergleichen zu vermitteln. 

Da ein Hund alles, was wir ihm beibringen möchten, bereits kann, benötigt der Mensch eine klare Anleitung für einen entsprechenden Trainingsaufbau sowie die Vermittlung von ausreichend Wissen zum Thema Hund.

 

Wir betrachten uns als Übersetzer zwischen Ihnen und Ihrem Hund. 

 

Wir respektieren die Natur des Hundes. Wir setzen auf eine gute Beziehung (die eine gute Führung beinhaltet), ein sau-beres Training, eine einfühlsame Kommunikation, klares Setzen von Grenzen, gegenseitiges Vertrauen, die Vermitt-lung von Wissen sowie viel Spaß miteinander. 

 

Bitte kommen Sie mit Ihrem Welpen gleich nach einer Einge-wöhnungszeit von 2 bis 3 Tagen. Lassen Sie nicht so viel Zeit vergehen, dass sich Angewohnheiten einschleichen, die nur durch einen mühsamen Trainingsaufwand zu beseitigen wären. Das erspart Ihnen viel Zeit, Geld, Frust und vor allem Nerven ;-). 

 

Sie bekommen bei uns eine professionelle, kompetente und moderne Ausbildung über positive Verstärkung, Belohnung und das Setzen von Grenzen. Unsere Qualifikationen erfah-ren Sie unter "Unser Team“.

 

 



Damit Ihre persönlichen Erziehungs- und Ausbildungsziele erreicht werden, benötigen wir Ihren Einsatz:

Sie sollten Spaß am Training Ihres Hundes mitbringen!

 

Wir leiten Sie an und üben mit Ihnen gemeinsam. Sie üben zu Hause und in Ihrem Alltag weiter. Nur so kommen wir gut voran. Unsere Stunden bauen aufeinander auf.

 

Wenn Sie das Gefühl haben, dass die Beziehung zu Ihrem Hund noch nicht 100 % stimmig ist, bieten wir Ihnen ein konkretes Beziehungstraining an. Es lohnt sich - lesen Sie hier!




Es ist uns wichtig, dass sich zwischen Ihnen und Ihrem Hund eine gute Beziehung entwickelt. Dann haben Sie es leicht miteinander - sehr leicht sogar :-) !


Wir freuen uns über Ihr "Gefällt mir" -> hier